Was charakterisiert eine Schwaerzung? Genau: Das was geschwaerzt ist, ist danach nicht mehr lesbar. So einfach ist das Ziel umrissen. Und trotzdem gibt es da bei PDF-Dokumenten einen sehr beliebten Fallstrick (dem der Adobe Reader auch nicht wirklich offensiv entgegenwirkt). (+Update 20130124)

Security by obscurity

Warum macht man Schwaerzungen mit schwarzer Farbe? Weil dann die Hintergrundfarbe identisch der Schriftfarbe ist und der Kontrast zwischen beidem moeglichst minimal. Ein Lesen wird so wirkungsvoll verhindert. Das kann man auch anders erreichen: Mit Tipp-Ex die Schrift ueberdecken und anschliessend kopieren. Im Analogen also alles in allem ein "geloestes Problem".
Und im Digitalen?

Das sieht geschwaerzt aus.
Ist es aber nicht. Es gibt diverse Moeglichkeiten, den Text wieder zum Vorschein zu bringen: Wie ist das passiert? Wahrscheinlich wurde im erzeugenden Programm (in meinen Beispielen: Word) einfach der Hintergrund auf schwarz gesetzt. Das geht schnell, sieht gut aus -- bringt nur nichts. Man kann danach auch ein PDF exportieren. In diesem finden sich dann sehr huebsche schwarze Bloecke. Es sind nur keine Schwaerzungen.

PDFs richtig schwaerzen

Es gibt drei Ansaetze. Einer besser als der andere...

Zum Schluss noch ein Surftipp: http://www.asta.uni-rostock.de/stura/protokolle. Viel Spass!
Und fuer alle Betroffenen zur Aufmunterung, das ist schon ganz anderen passiert:

Und noch ein Beispiel (Update 20130124)

Man kann sich auch mal den Verfassungsschutzbericht des Landes MV 2011 (http://www.verfassungsschutz-mv.de/cms2/Verfassungsschutz_prod/Verfassungsschutz/content_downloads/Verfassungsschutzberichte/Verfassungsschutzbericht_2011.pdf) nach dem Gerichtsverfahren) naeher anschauen. Auf Seite 92 zum Beispiel. Da musste vom Verfassungsschutz nach einem verlorenen Gerichtsverfahren naemlich geschwaerzt werden. Und da fand sich dann eine ganz spannende Konstruktion:


Das ist mal interessant. Es ist zwar ein relativ grosser Textbereich geschwaerzt. Allerdings nicht wirklich geschwaerzt, sondern nur in schwarzem Text auf schwarzem Hintergrund gesetzt. Ganz offensichtlich war man sich der mangelnden Schwaerzungsqualitaet des Setzens der Hintegrundfarbe bewusst. Aber trotzdem hat man den untersagten Teil nicht durch z.B. "[geschwaerzt]" ersetzt. Was das soll .... wer's weiss, kann mir ja ne Mail schreiben. Gerne auch, wenn er beim Verfassungsschutz arbeitet ;)

Stichworte:


Impressum