Kuerzlich wurde ich auf dem Sommerfest der IEF sehr schraeg dafuer angesehen, dass ich eine braune Damensocke dabeihatte. Hier nun die Erklaerung.

Ausgangslage: Ich habe, ich will

Ich habe eine Moeglichkeit, Mikrofonsignale in sehr hoher Qualitaet aufzuzeichnen. Gleichzeitig hatte ich geliehenermassen gerade zwei Sennheiser K6P Speiseadapter mit der dazugehoerigen Nierenkapseln ME64* verfuegbar -- allerdings ohne Annehmlichkeiten wie Stativhalterungen oder Windschuetze. Prizipiell also eigentlich fuer das Aufzeichnen von Atmos geruestet. Ausser wenn mehr als eine Windstaerke weht, denn dann knallt der Wind so sehr in die Mikros, dass der Eingangsverstaerker nur noch hemmungslos uebersteuert. Dagegen huelfe ein Windschutz. Und fuer eine Stereo-Atmo waere es auch nicht ganz verkehrt, die Mikrofone in einem festen Winkel zueinander zu fixieren, lies, sie nicht in der Hand zu halten. Wuenschenswert waere dabei noch eine Entkopplung von Koerperschall.

Mikrofonhalterung -- Steroeschiene

Beginnen wir also mit zwei Mikrofonhalterung. Hierzu war ein kurzer Baumarktbesuch sehr hilfreich, denn dort bekommt man beim Klemptnerbedarf dieser aeusserst praktischen "Isolierueberzieher" fuer Rohre. Einer passte beinahe perfekt zum K6P+ME62. Kosten: Unter einem Euro.

Fuer eine Stereoschiene braucht es un noch eine kleine Holzleiste aus dem Bastelbedarf (Preisbereich 2-4 Euro, je nach Baumarkt). Praktisch sind auch noch zwei Winkelstuecke von den Eisenwaren und je eine Schraube pro Seite zur Befestigung -- fuer einen Oeffnungswinkel.
Wo wir schon einmal im Baumarkt sind -- Kabelbinder nicht vergessen :)

En Detail:

Das Ganze Konstrukt nun liebevoll mit viel Gaffa auf einem Stativ festpappen und Atmo aufzeichnen.

Mikrofonhalterung -- Kleinstloesung

Eines vorweg: Mir ist klar, dass das Klangergebnis des folgenden Vorschlags nicht zweifelhaft sondern hoechst zweifelhaft ist. Dennoch will ich es nicht verschweigen, weil es in Situationen, in denen eine Schiene (zumal wie oben selbstgebaut) wenigstens Argwohn hervorrufen wird einer Alternative nahekommt (z.B. Atmo von einem belebten Platz).

En Detail: Der Nachteil der Konstruktion ist, dass sie wegen der Form nicht wirklich dazu einladend ist, sie irgendwie zu befestigen. Dafuer kann es gut in der Hand gehalten werden. Ich hatte meist mehr Problemen mit Knarzgeraeuschen von den Kabel als mit Griffgeraeuschen an der "Halterung".

Windschutz -- Wenn's sehr schnell gehen muss

Ich habe die geliehenen Mikrofone, ich habe den Recorder startklar, die Mikrofone stehen auf dem Balkon, das Gewitter zieht an, die erste Windboe trifft die Membranen und -- "aus, aus aus! Das Spiel ist aus!" -- Overload, froehlich den Headroom komplett ausgenutzt. Alle 16 Bits auf 1. Setzen, Sechs!
Es braucht also einen Windschutz. Doch woher nehmen in einer Durchschnittswohnung? Aus der Kueche!
Woraus ist ein Windschutz? Aus Schaumstoff. Wo findet sich in der Durchschnittswohnung eine groessere Anballung von Schaumstoff? In der Kueche oder bei den Kuechenvorraeten: In Form von Putzschwaemmen. Und ja, jetzt kommt das, was man befuerchtet.

En detail: Das ganze dauert, wenn ein scharfes Messer greifbar ist, unter fuenf Minuten vom Schwammauspacken bis zum "fertig". Allerdings ist die akkustische Qualitaet solcher Windschuetze sehr zweifelhaft -- als Kurve ausgemessen moechte ich das eigentlich gar nicht sehen...

Windschutz -- Wenn etwas mehr Zeit und ein Schuhgeschaeft vorhanden sind

Was macht einen guten Windschutz aus? Er ist ein akkustischer Hochpass und haelt alles fern, was Wind und nicht Geraeusch ist. Wie wird das klassischerweise erreicht? Durch Einschluss eines gewissen Luftvolumens so, dass es vom Wind getrennt ist. Sehr anschaulich z.B. bei den Zeppelin-Modellen wie dem Rycote "Wind Screen Kit". Der Korb ist von innen mit einem feineren Gewebe ueberzogen, dass ein Luftvolumen rund um das eigentliche Mikrofon einschliesst. Wie improvisiert man nun so etwas?

En detail: Das Ergebnis ist ein Windschutz, der zwei Lagen Luft einschliesst und deshalb -- trotz der verhaeltnismaessig groben Maschen -- ein angemessenes Ergebnis bringt.

Footnotes

*Das ist doch noch nicht einmal ein gematchtes Paeaerchen. Es wird Viele geben, die -- zurecht -- die Qualitaet der Aufzeichnung anzweifeln und zu gematchten Rode-Mikos raten, die preislich mit dem hier praesenten Gesamtpaket leicht konkurrieren koennten. Darum geht es aber in diesem Artikel nicht. Die Sennheiserlinge waren nun einmal gerade da und wollten benutzt werden :)

Stichworte:


Impressum